Familie und Partnerschaft Ich flirte doch gar nicht

Was ist nur los mit den Singles, dass sie eine Art Beipackzettel zu ihrem Humor benötigen?

(Foto: Toa Heftiba/Unsplash)

Auf Dating-Apps wie Tinder geben Singles immer häufiger an, besonders sarkastisch zu sein. Über Partnersuche, Online-Flirts und warum diese Art von Humor selten hilft.

Von Jan Stremmel

Julia ist 26 und beschreibt sich selbst als "blond, 1,65 Meter groß, sarkastisch". Sarah zählt zu ihren Hobbys: "Hunde, schwarzen Kaffee, Sarkasmus." Tom fordert: "Mach dich bereit für Dad Jokes und Sarkasmus!" Und Patrick weist stolz darauf hin, er sei "fluent in sarcasm." Willkommen bei der Dating-App Tinder, wo der Sarkasmus plötzlich fast so selbstverständlich ist wie Spiegelselfies aus dem Fitnessstudio.

Seltsam. War Sarkasmus, laut Duden "beißender, verletzender Spott", nicht bislang eher den Frustrierten vorbehalten? Leuten wie Larry David aus ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Beziehung "Treue wird heute idealisiert"

Esther Perel im Interview

"Treue wird heute idealisiert"

Die Paartherapeutin Esther Perel erklärt, was Menschen zu einem Seitensprung treibt, warum eine Affäre nicht das Ende der Beziehung bedeuten muss - und was man tun kann, damit es erst gar nicht so weit kommt.   Interview von Barbara Vorsamer