Begrüßungsrituale:Brusttrommeln wegen Corona

Online-/Digital-Grafik

Geht vielleicht viral: Sich verbeugen oder nur die Hand heben zur Begrüßung in Zeiten von Corona.

(Foto: SZ-Grafik)

In Zeiten viraler Gefahren braucht es neue Formen der Begrüßung - vor allem, wenn man weiterhin höflich sein möchte. Hier ein paar Alternativen zum Handschlag.

Texte: Martin Zips, Illustrationen: Sead Mujic

Einerseits möchte man höflich sein, anderseits das Übertragungsrisiko minimieren. In Zeiten viraler Gefahren braucht es neue Formen der Begrüßung. Hier ein paar Alternativen zum Handschlag.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB