bedeckt München

Christine Westermann im Interview:"Ich bin eine gierige Leserin"

"Ich sitze im Literarischen Quartett, weil ich den etwas anderen Blick habe", meint Christine Westermann.

(Foto: Natalie Bothur)

Christine Westermann sagt, sie sei "keine echte Kritikerin". Trotzdem will man sofort die Bücher besorgen, die sie einem empfiehlt. Ein Gespräch über das Lesen, und was ein gutes Buch ausmacht.

Interview von Tobias Haberl

Treffpunkt ist der Innenhof des Museums für Angewandte Kunst in Köln. Da sei es so schön ruhig, sagt sie. Stimmt - wenn da nicht die Kölner wären. "Hallo, Frau Westermann!", "Sie hier?", "Schön, Sie zu treffen!" Ja, in Köln ist die Frau so was wie Schweini in München. Ein Star, den jeder mag.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Theatinerkirche : Musikalischer Leiter Robert Mehlhart
Katholische Kirche
"Ich glaube, dass da, wo es menschelt, immer auch Gewalt ist"
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Pho Bo
SZ-Magazin
Was ich beim Pho-Kochen von meiner Schwiegermutter gelernt habe
Zur SZ-Startseite