Cannabis:Von Joints und Zauberpilzen

Lesezeit: 10 min

Kiffen in Bayern? Das darf es nicht geben. Zumindest, wenn es nach der CSU geht. (Foto: imago images/Panthermedia)

Der Verkauf von Cannabis könnte zum ersten Mal legalisiert werden. Und dann? Für die einen klingt das wie eine Erlösung, für die anderen eher nicht. Ein Pharmakologe, ein Psychiater und ein Ökonom über eine alte Frage und immer neue Antworten.

Von Fabian Thomas, Hamburg

Christian Rätsch war zehn Jahre alt, als er im Radio einen Beitrag über Haschisch hörte. Große Gefahren drohten, sagte die Stimme aus dem Lautsprecher, wenn das "Hasch" von den USA nach Deutschland käme. Es war 1967, der Sommer der Liebe, in den USA rauchten die Hippies Hasch und nahmen LSD, sie hörten die Beatles, die Stones und Cream. So wie Christian Rätsch.

Zur SZ-Startseite

SZ-Gesundheitsforum
:Cannabis zwischen Gut und Böse

Immer mehr Menschen konsumieren Cannabis als Rauschmittel oder als Medikament. Doch wie gefährlich oder hilfreich sind die Substanzen aus der Hanfpflanze wirklich? Antworten auf die wichtigsten Leserfragen.

Von Christina Berndt und Franziska Dürmeier

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: