bedeckt München 27°

Buntes - Kaiserslautern:Mann gibt sich scherzhaft als Polizist aus: Einsatz

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Ein Scherz unter Freunden hat einen Polizeieinsatz in Kaiserslautern nach sich gezogen. Ein Mann klingelte bei einem Mehrfamilienhaus und meldete sich dabei als "Kriminalpolizei", wie die Polizei am Dienstag mitteilte. "Was er dadurch auslöste, damit hatte der 44-Jährige nicht gerechnet."

Denn zufällig bemerkte ein Polizist in Zivil die Szene am Montag. Weil er den vermeintlichen Kollegen nicht kannte, vermutete er einen Betrüger und rief Verstärkung. Die Polizei stellte den 44-Jährigen schließlich in dem Haus zur Rede. Dabei kam heraus: Der Mann besuchte einen Freund, bei dem er sich üblicherweise scherzhaft an der Tür beispielsweise mit "Post" und anderen Bezeichnungen meldet. Rechtliche Folgen wird die Aktion für den Besucher nicht haben. Die Polizei warnte aber, dass der Missbrauch von Titeln und Berufsbezeichnungen strafbar sein kann.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite