Bildstrecke:Die Frisur sitzt!

15 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 15

Der Profi sagt, der Pagenschnitt wäre die ideale Frisur im Wind. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dennoch so ihre Probleme. Aber wie heißt es so schön in einem Gedicht:

"Wind - der sanft Deine Wangen streift, der heftig Dir das Haar zerzaust, der trocknet Dir Deine feuchten Augen, der leise durch die Äste weht."

(unbekannt)

Aber sehen Sie mal, wer noch Frisurprobleme im Wind bekommt.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

2 / 15

Papst Benedikt XVI. erweckt fast den Eindruck, er hätte sich einen jugendlichen Haarschnitt zugelegt. Es ist aber doch nur der Wind.

Sein Vorgänger hatte noch größere Probleme.

Foto: rtr

-

Quelle: SZ

3 / 15

Der Wind wehte ihm das Messgewand über den Kopf, so dass er nichts mehr sehen konnte.

Hätte das Oberhaupt der katholischen Kirche mal auf Bob Dylan gehört, der einmal sagte:

"Du brauchst keinen Wetterpropheten, um zu wissen, woher der Wind weht."

Nicht nur kirchliche Würdenträger kämpfen mit dem Wind. Da gibt es ein schönes Bild von...

Foto: AFP

-

Quelle: SZ

4 / 15

...George W Bush, wie er versucht, einen Regenschirm zu kontrollieren. Gelingt ihm nicht ganz. Immerhin: die Frisur sitzt. Fast. In Bayern würde man das ein "Zornschepperl" nennen. Die Kollegin aus Hamburg sagt uns, dass es auf Hochdeutsch "Teufelshorn" heißt. Sie ist sich aber nicht sicher.

Vielleicht sollte man Bush das Gedicht einer dritten Klasse aus Hofheim vorlesen:

"Die Sonne trifft den Nordwind "Ha!", sagt der Nordwind. "Ich bin kalt." Die Sonne lächelt. "Hah! Ich bin stark", behauptet der Nordwind. Die Sonne lächelt weiter. "Hahahah!", prahlt der Nordwind. "Ich bin mächtig." Die Sonne lächelt noch immer.

Eine ganz andere Form der zerzausten Haare sehen wir bei...

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

5 / 15

...Britney Spears. Eine Windmaschine von rechts bringt die gestylte Frisur ordentlich durcheinander. Hätte sie mal auf den Profi gehört und ein wenig mehr Haarspray benutzt.

Ein Bibelzitat passt hier wohl am besten - Johannes 3,8:

"Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt."

Weiter geht's in die Politik, denn da gibt es wirklich verrückte Frisuren im Wind.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

6 / 15

Tony Blair sieht bei diesem Wetter aus wie - ja, wie eigentlich? Irgendwie kommt einem das Zitat von Leo Kettler in den Sinn:

"Kommt Wind von unten in der Nacht, stehst du auf einem U-Bahn-Schacht."

Weiter geht's mit einem deutsch-britischen Sturmfrisuren-Duell:

Foto: rtr

-

Quelle: SZ

7 / 15

Hans Eichel hat seine Probleme im Wind - ganz anders als Prinz Charles. Vielleicht hätte Eichel auf Wilhelm Busch hören sollen, der einmal schrieb:

"Jetzt leckt man an dem Finger halt Und hält ihn hoch geschwind. Die Seite, wo der Finger kalt, Von daher weht der Wind."

Doch auch der Prince of Wales ist nicht vor Stürmen sicher:

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

8 / 15

In diesem Fall ist das Haar des englischen Thronfolgers doch arg zerzaust. Das kann durchaus auch Künstlern passieren.

Foto: ddp

-

Quelle: SZ

9 / 15

Michael Jackson im Wind. Nein, hierzu kein Gedicht und kein Kommentar. Schnell weiter mit einem deutschen Schauspieler.

Foto: rtr

-

Quelle: SZ

10 / 15

Götz George, der Mann, der immerhin die passende Jacke für den Wind dabei hat. Eine Mütze hätte in diesem Augenblick aber auch nicht geschadet.

Auf jeden Fall kommt einem Johann Wolfgang von Goethe in den Sinn:

"Schicksal des Menschen, wie gleichst du dem Wind!"

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

11 / 15

Jörg Kachelmann mit Starkstrom-Frisur. Dabei sollte der Wetterfrosch doch eigentlich wissen, wann und wo es windig wird. Deshalb bekommt er ein Gedicht von Heinz Erhardt:

"Es wohnt ein Wind in Leningrad, der pustet kalt, wer da nicht einen Mantel hat, der hustet bald."

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

12 / 15

Eine junge Frau bei einer Rede von George W Bush . Der Mann hinter ihr winkt fröhlich, sie grinst nur. Worüber, das wissen wir nicht. Wir nehmen einmal an, dass es der Wind ist, deshalb schenken wir ihr diese Gedichtzeilen:

"Wind, du Wolken - Jäger, Trübsal - Mörder, Himmels - Feger, Brausender, wie lieb ich dich! Sind wir zwei nicht Eines Schoßes Erstlingsgabe, Eines Loses Vorbestimmte ewiglich?"

(unbekannt)

Foto: AFP

-

Quelle: SZ

13 / 15

Tja, und auch die Loreley hoch über dem Rhein kann nur ihren goldenen Kamm einsetzen, um mit dem Wind zurechtzukommen.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

14 / 15

Die philippinische Präsidentin Gloria Macapagal hat die ideale Wind-Frisur. Die Haare werden frech nach oben geweht, nur eine kleine Strähne hängt ins Gesicht. Da hat es die ehemalige und vielleicht zukünftige Präsidenten-Tochter...

Foto: rtr

-

Quelle: SZ

15 / 15

...Chelsea Clinton schon schwerer. Sie muss ihr Gesicht in den Wind drehen, damit die Haare nicht wild umherfliegen.

Foto: dpa

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB