bedeckt München

Bildstrecke:Berühmte Stotterer

Etwa ein Prozent der Weltbevölkerung stottert. Manche der Betroffenen sind sehr berühmt geworden: Stotternde Promis im Überblick.

7 Bilder

Berühmte Stotterer

Quelle: SZ

1 / 7

Etwa ein Prozent der Weltbevölkerung stottert. Manche der Betroffenen sind sehr berühmt geworden: Stotternde Promis im Überblick.

Bruce Willis, amerikanischer Filmschauspieler und Rocksänger, ist einer der berühmten Stotterer. Er sammelte als Kind erste Bühnenerfahrung - das Theaterspielen war ihm als Therapie gegen sein Stottern empfohlen worden. Später wurde Willis mit Filmen wie "Stirb langsam", "Twelve Monkeys" und "Sin City" berühmt.

Foto: Reuters

Berühmte Stotterer

Quelle: SZ

2 / 7

Rowan Atkinson alias Mr. Bean, britischer Schauspieler und Komiker. Atkinson ist studierter Elektroingenieur, während seiner Studienzeit war er Mitglied in einer Studententheatergruppe. Während seiner Schulzeit wurde Atkinson wegen seines Aussehens und seines Stotterns gehänselt, berichtete der britische Independent.

Foto: AFP

Berühmte Stotterer

Quelle: SZ

3 / 7

Norma Jean Baker alias Marilyn Monroe, amerikanische Schauspielerin und Schönheitsidol, soll ebenfalls leicht gestottert haben.

Foto: AP

Berühmte Stotterer

Quelle: SZ

4 / 7

Der Pop-Sänger John Larkin, besser bekannt unter seinem Künstlernamen "Scatman John", wurde Anfang der 90er Jahre mit seinem Hit "Scatman" berühmt. Der US-Jazzer stotterte nur beim Singen nicht.

Foto: dpa

Berühmte Stotterer

Quelle: SZ

5 / 7

Winston Churchill, ehemaliger britischer Premierminister, wird von Stotterer-Initiativen gerne als Muster-Stotterer angeführt. Das Churchill-Center Chicago hat allerdings einen Aufsatz veröffentlicht, der dieser Behauptung widerspricht. Demnach hat Churchill nicht gestottert, sondern gelispelt.

Foto: AP

Berühmte Stotterer

Quelle: SZ

6 / 7

Isaac Newton - englischer Physiker und Mathematiker, Philosoph, Genie und: Stotterer.

Foto: ap

Berühmte Stotterer

Quelle: SZ

7 / 7

Auch Charles Darwin, britischer Naturforscher und Mitbegründer der Evolutionstheorie, soll gestottert haben. Ebenso wie sein Großvater.

Foto: Getty Images Text: sueddeutsche.de/sma/vs

Zur SZ-Startseite