Lop Buri, Thailand, von Damir Sagolj/Reuters, publiziert am 1. Dezember

Ein Aids-Patient im Endstadium seiner Krankheit liegt in einem Hospiz in der Wat Prabat Nampu-Tempelanlage in der thailändischen Stadt Lop Buri. Seit 1992 bietet der buddhistische Tempel Todkranken einen würdigen Platz zum Sterben. In Thailand leben knapp eine halbe Million Menschen mit dem HIV-Virus. Der 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag.

Bild: REUTERS 31. Dezember 2014, 14:082014-12-31 14:08:40 © Süddeutsche.de/dho