Momentaufnahmen im Juni:Bilder des Tages

Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

Von Daya Sieber, Daniel Hofer

(Foto: Timur Matahari/AFP)

Kaum erkennbar: Drei Boote kämpfen sich durch den komplett vermüllten Fluss Citarum im indonesischen West-Java und fischen recycelbares Plastik heraus. Der Citarum ist einer der am stärksten verschmutzten Flüsse der Welt.

(Foto: Pedro Pardo/AFP)

Grazil gezielt: Im Mengding-Bergzentrum wird die Kultur des Teetrinkens zelebriert, wie es diese eindrucksvolle Performance einer Mitarbeiterin illustriert. Der Berg Mengding liegt in Ya’an in Chinas Provinz Sichuan, die berühmt ist für ihre Teeplantagen und -kultur.

(Foto: Rogan Ward/Reuters)

Ins Netz gegangen: Fischer ziehen ein Netz gefüllt mit Sardinen im südafrikanischen Scottburgh an Land. Zwischen Mai und Juli findet die sogenannte Sardinenwanderung statt, bei der Milliarden der kleinen Fische entlang der Ostküste nach Norden ziehen.

(Foto: Daniel Zupanc/Tiergarten Schönbrunn/dpa)

Nagetiere am Ball: Die österreichische Fußballlegende Herbert Prohaska stellt im Tiergarten Schönbrunn in Wien seine ganz eigene EM-Mannschaft auf, bei der die Kurzohrrüsselspringer zu Stürmern werden und ein Krake im Tor wacht.

(Foto: Handout/El Salvador's Presidency Press Office/AFP)

Abtransportiert: In dem kleinen zentralamerikanischen Land El Salvador inszeniert Präsident Nayib Bukele die Überführung Tausender Gefängnisinsassen ins CECOT, das „Terrorismus-Abriegelungs-Zentrum“, als Zeichen des Kampfes gegen Clankriminalität.

(Foto: Ueslei Marcelino/Reuters)

Verbrannte Erde: Vor den derzeit besonders schweren Bränden im größten Sumpfgebiet der Erde, im brasilianischen Pantanal, war auch dieser Affe nicht gefeit. Es sind die zweitschlimmsten Brände der vergangenen 15 Jahre, nur 2020 war die Lage noch kritischer.

(Foto: Jiang Kehong/dpa)

Bunte Boote: Das Drachenbootrennen auf See ist in Lianjiang in der südostchinesischen Provinz Fujian schon lange Tradition. Über acht Tage erstreckt sich die Regatta und gehört als „Duanwu“-Festival neben dem Neujahrs- und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China.

© SZ/dpa/Reuters/day - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: