Süddeutsche Zeitung

Momentaufnahmen im Mai:Bilder des Tages

Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

In tiefer Trauer: An Jom haZikaron, dem nationalen Gedenktag in Israel, legen Menschen nahe dem südlichen Kibbuz Re'im eine Schweigeminute für die Opfer des präzedenzlosen Terrorakts der Hamas gegen die Besucher des Supernova Festivals am 7. Oktober 2023 ein.

In Bereitschaft: Polizeibeamte stehen vor dem Parlament in der georgischen Hauptstadt Tiflis Wache, während Demonstranten gegen das umstrittene Gesetz zur "ausländischen Einflussnahme" protestieren.

Rauchsäule: In der indonesischen Provinz Nordmolukken bricht der Schichtvulkan Ibu aus und spukt an diesem Montag fünf Minuten lang Asche und dunkle Wolken etwa 5000 Meter hoch in die Luft.

Nur das Nötigste: Ein junger Mann flieht schwer bepackt mit seinem Hab und Gut aus Rafah in den Süden des Gazastreifens. Die israelische Armee hatte vor Beginn ihrer fortgesetzten Offensive in Rafah die Bewohner dort aufgefordert, die Stadt zu verlassen.

Für die Sichtbarkeit: Einige Umweltaktivisten der Letzten Generation nahmen das Tennisturnier Internazionali BNL d'Italia im Foro Italico in Rom als neues Ziel ihres Protests ins Visier.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.7216075
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/day
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.