Bild der Woche:Stupsnashorn

Bild der Woche: undefined
(Foto: AFP)

Von Nina Himmer

Ist das ein Teddynilschwein?

Also auf jeden Fall sieht dieses plüschohrige Wesen ein bisschen wie eine Mischung aus Teddybär, Nilpferd und Wildsau aus, oder? Tatsächlich handelt es sich um ein neugeborenes Nashorn. Seine Geburt hat diese Woche gewaltige Aufregung verursacht.

Was ist daran so aufregend?

Abgesehen vom Süß-Faktor vor allem, dass es sich um ein Sumatra-Nashorn handelt. Diese Art ist so selten, dass sie vom Aussterben bedroht ist. Das Baby-Rhino wurde in einem Schutzgebiet in Indonesien geboren - und schürt Hoffnung auf den Erhalt der Art.

Warum sind die so selten?

Wir Menschen sind schuld. Die Tiere finden immer weniger Lebensraum und werden obendrein aufgrund ihrer zwei Nashörner (bei diesem Baby müssen sie erst noch wachsen) von Wilderern gejagt. Weltweit gibt es deshalb nur noch etwa 80 Exemplare.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB