bedeckt München
vgwortpixel

Bild der Woche:Haben die Kopfweh?

Euro 2020 Qualifier - Group H - France v Turkey

Spieler der türkischen Nationalmannschaft setzen auf dem Spielfeld ein politisches Statement.

(Foto: REUTERS)

Haben die Kopfweh?

Das nicht. Aber was diese Spieler der türkischen Nationalelf da machen, bereitet vielen anderen Kopfzerbrechen. Sie zeigen nämlich einen Militärgruß und drücken damit ihre Unterstützung für die türkischen Streitkräfte aus, die in Nordsyrien einmarschiert sind.

Warum ist das ein Problem?

Weil der Einmarsch der türkischen Armee gegen das Völkerrecht verstößt und sehr umstritten ist. Bundesliga-Profi Kaan Ayhan etwa (hinter der Nummer 14 im Bild) hat nicht mitgemacht. Er hat das Tor geschossen, das die anderen da mit ihrer Geste bejubeln.

Werden sie bestraft?

Die UEFA hat extra einen Inspektor eingesetzt, der den Fall untersuchen soll. Politische Statements sind auf dem Fußballfeld nämlich verboten. Wenn der Inspektor ein solches nachweisen kann, droht eine Verwarnung oder eine Geldstrafe