Bayern:Liebeserklärung an eine Verfassung

Lesezeit: 7 min

Bayern: Am 1. Dezember 1946 wurde die Bayerische Verfassung per Volksbescheid angenommen.

Am 1. Dezember 1946 wurde die Bayerische Verfassung per Volksbescheid angenommen.

(Foto: public domain; Bearbeitung SZ)

Die Bayerische Verfassung ist 70 Jahre alt. Heribert Prantl über einen Text, der grundrechtsmächtig und poetisch, alt und modern ist - und "zu den schönsten Liebesbriefen, die es gibt" gehört.

Von Heribert Prantl

In einem Liebesbrief stehen Sätze wie: "Ich küsse Dich viel tausendmal". So ein Satz findet sich in der Bayerischen Verfassung nicht; und trotzdem gehört diese Verfassung zu den schönsten Liebesbriefen, die es gibt. Sie ist ein Liebesbrief an das Land Bayern und an seine Menschen. Diese Bayerische Verfassung ist fast so anrührend, wie es die Briefe sind, die Cyrano de Bergerac an seine Roxane geschrieben hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB