bedeckt München

Bayern:Liebeserklärung an eine Verfassung

Am 1. Dezember 1946 wurde die Bayerische Verfassung per Volksbescheid angenommen.

(Foto: public domain; Bearbeitung SZ)

Die Bayerische Verfassung ist 70 Jahre alt. Heribert Prantl über einen Text, der grundrechtsmächtig und poetisch, alt und modern ist - und "zu den schönsten Liebesbriefen, die es gibt" gehört.

Von Heribert Prantl

In einem Liebesbrief stehen Sätze wie: "Ich küsse Dich viel tausendmal". So ein Satz findet sich in der Bayerischen Verfassung nicht; und trotzdem gehört diese Verfassung zu den schönsten Liebesbriefen, die es gibt. Sie ist ein Liebesbrief an das Land Bayern und an seine Menschen. Diese Bayerische Verfassung ist fast so anrührend, wie es die Briefe sind, die Cyrano de Bergerac an seine Roxane geschrieben hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Republikaner Trump McConnell
USA
Die Republikaner bekommen nun die Quittung
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Ministerpräsident Bodo Ramelow
Clubhouse
Bodo Ramelow hätte es besser wissen können
Zur SZ-Startseite