bedeckt München 24°

Auszeichnungen - Berlin:Bürgerstiftungen gewürdigt: Vielfältiges Engagement

Mannheim (dpa/lsw) - Der Deutsche Stifterpreis 2019 geht an die 30 000 Menschen, die sich in bundesweit 400 Bürgerstiftungen engagieren. Damit sollen die vielfältigen Formen des Stiftens gewürdigt werden, betonte der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, Joachim Rogoll, vor der Preisverleihung am Mittwoch in Mannheim. "Die Engagierten bringen nicht immer nur Geld, sondern auch Zeit und Ideen ein."

Kennzeichnend für die lokalen, politisch und wirtschaftlich unabhängigen Bürgerstiftungen ist, dass sich ihre Aktiven für das Gemeinwohl einsetzen - zum Beispiel in den Bereichen Jugend, Senioren, Kultur und Umwelt. Jährlich kommen dabei etwa 1,85 Millionen Stunden für die Gemeinschaft zusammen. Alle Bürgerstiftungen haben nach weiteren Verbandsangaben ein Gesamtvermögen von knapp über 360 Millionen Euro (Stand 2017).

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vertritt die Interessen der mehr als 22 000 Stiftungen gegenüber Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung.

In den vergangenen Jahren erhielten Einzelpersonen den Preis, 2018 Stifterin Ise Bosch für ihr Engagement für Frauen und Mädchen sowie sexuelle Minderheiten.