Astrologie-Boom:Sieg der Sterne

Astrologie-Boom: Grundsatzfrage: Können Sternbilder am Firmament wirklich das Schicksal der Menschen auf der Erde beeinflussen?

Grundsatzfrage: Können Sternbilder am Firmament wirklich das Schicksal der Menschen auf der Erde beeinflussen?

(Foto: Irina Dmitrienko/PantherMedia / Irina Dmitrienko)

Tageshoroskope als Push-Mitteilung, Accounts, in denen es um Aszendenten geht: Warum in Zeiten von Krieg, Klimakrise und Pandemie sich Jüngere ausgerechnet für die Astrologie begeistern.

Von Jan Stremmel

Die Zeit fühlte sich reif an, deshalb ist Mi Gerer zurück in Deutschland. Die junge Frau war mit 18 aus München nach New York gezogen. Sie studierte und schrieb nebenbei Horoskope für drei Magazine. Nun aber habe die "Konjunktion im Wassermann" begonnen, und ihre Leidenschaft, die Astrologie, sei auch hierzulande "kein Tabuthema" mehr. Also lebt die 31-jährige Designerin seit Kurzem in Berlin. Sie gründet gerade ein Wein-Start-up mit ihrem Bruder - und liest nebenbei für hundert Euro jedem, der will, sein Geburtshoroskop.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKörperkult
:Operation Bikinifigur

Keiner sagt mehr Diät, aber alle wollen abnehmen: über das Herumlavieren in Zeiten von Body Positivity und Fitnesskult.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: