bedeckt München 17°

Trampolin:Baerbock'sche Luftsprünge

silhouette of a gymnast on a trampoline on the beach PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xale

Dem Wettkampftrampolin haftete bislang das strenge Aroma der Dorfturnhalle an. Nun aber ist seine Zukunft rosarot.

(Foto: imago/Panthermedia)

Klarer Gewinner der Kanzlerkandidatur-Woche ist natürlich: das Trampolin. Inzwischen weiß das ganze Land, dass Annalena Baerbock in ihrer Jugend Trampolinturnerin war. Allein die metaphorischen Möglichkeiten sind ein großer Sprung nach vorn.

Von Tanja Rest

Denkt man ans Trampolinspringen, fällt einem sogleich die Gerätekammer des Turnvereins Oberachern ein, in der es nach Angst, Achselschweiß und vergammelten Käsebroten roch. An zwei elenden Abenden pro Woche hatte man aus dieser Kammer des Schreckens auf die gebellte Anordnung der Trainerin hin das Pferd, den Stufenbarren, im schlimmsten Fall aber den Schwebebalken herauszurollen, wobei jedes Mal eine Apparatur aus dem Weg gezerrt werden musste, die aussah wie ein zusammengeklapptes und hochkant aufgestelltes Riesenfeldbett in PVC-Blau. Das war das Trampolin, wie man es damals kannte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reden wir über Geld
"Mein Job ist: die Geiseln zurückzubekommen, heil und gesund"
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Österreich
Immer im Kampf
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Zur SZ-Startseite