Cherie Blair, die Ehefrau des früheren britischen Ministerpräsidenten, hatte bereits drei Kinder, als sie im Alter von 45 Jahren das Nesthäkchen Leo George zur Welt brachte. Zwischen Leo und ihrem drittältesten Kind liegen ganze zwölf Jahre. Da verwundert es nicht, dass die Katholikin nach Leos Geburt sagte: "Die Geburt unserer drei anderen Kinder ist so lange her, dass ich total vergessen hatte, welche Quälerei diese letzten Stunden Arbeit sein können." Zwei Jahre später, mit 47 wurde Cherie Blair erneut schwanger, erlitt jedoch eine Fehlgeburt.

Bild: REUTERS 12. April 2011, 14:572011-04-12 14:57:38 © sueddeutsche.de/bre/jobr/bön