Aktuelles Lexikon Moschee-Steuer

Von Georg Cadeggianini

Wird in Deutschland eine Kirche neu gebaut, wird dafür Geld aus der sogenannten Kirchensteuer verwendet. Das ist Geld, das alle, die Mitglied in der Kirche sind, nach festen Regeln einzahlen. In einer Moschee, dem Gebetshaus der Muslime, ist das anders. Die Gemeinden sind auf Spenden angewiesen. Oft kommen diese aus dem Ausland. Politiker forderten diese Woche mehr Unabhängigkeit für islamische Gemeinden in Deutschland und brachten die Idee einer Moschee-Steuer ins Spiel.