70 Jahre Grundgesetz Wie das Verfassungsgericht sich mit der Gesellschaft wandelte

Hut ab: Das Verfassungsgericht genießt enormes Vertrauen der Bürger.

(Foto: dpa)

Vom ersten Streit mit Adenauer über Entscheidungen zu Kruzifixen und Sitzblockaden bis hin zur Phase der Ja-aber-Urteile: Mit den gesellschaftlichen Werten änderten sich die Urteile. Was immer bleibt: das Vertrauen der Bürger in die Richter in Karlsruhe.

Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Einmal, als wieder eine dieser Umfragen veröffentlicht wurde, bekannte eine Richterin: Dieses anhaltend hohe Vertrauen in der Bevölkerung könne einem fast ein wenig Angst machen. Politiker jedenfalls werden angesichts der Karlsruher Werte regelmäßig gelb vor Neid. Und dann diese weltweite Hochachtung. Niemand blickt mehr auf den Supreme Court in Washington - das Vorzeigegericht steht in Karlsruhe. Nach dem Ende des Kalten Krieges suchten osteuropäische Staaten dort Inspiration: Polen, Ungarn, Russland.

Also eine Heldengeschichte? Die Anfangsjahre des Gerichts handeln jedenfalls davon, ...

Demokratie "Die Verfassung soll die Politik nicht ersetzen, sondern regulieren"

70 Jahre Grundgesetz

"Die Verfassung soll die Politik nicht ersetzen, sondern regulieren"

Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Dieter Grimm erklärt den Verfassungspatriotismus der Deutschen und warnt vor zu vielen Details im Grundgesetz.   Interview von Ferdos Forudastan und Wolfgang Janisch