40. Todestag Coco Chanel:Die lebenslange Mademoiselle

Ein Parfum und das Kleine Schwarze machten sie weltberühmt. Vor 40 Jahren verstarb die Modedesignerin Coco Chanel, die den Frauen Bewegungsfreiheit verschaffte, ohne ihnen die Anmut zu nehmen.

12 Bilder

-

Quelle: dpa

1 / 12

Gabrielle 'Coco' Chanel - ein Mode-Mythos: Die Designerin verstarb vor 40 Jahren, ihre Mode lebt indessen weiter. Das 'kleine Schwarze' und das Chanel-Kostüm aus Tweedstoff gehört zu den Klassikern modernen Designs. Das Archivfoto stammt aus dem Jahre 1935 und war 2005 auf einer Ausstellung im New Yorker Metropolitan Museum of Art zu sehen.

-

Quelle: AFP

2 / 12

Damals wie heute: Das 'kleine Schwarze' als praktisches Gesellschaftskleid darf in kaum einer Designerkollektion fehlen. Bis heute passt sich das dezente, kurze, aber elegante Kleid immer wieder dem Zeitgeschmack an, wie hier bei einer Chanel-Modenschau in Paris.

German model Schiffer poses during a photocall before Fall/Winter 2009/10 women's ready-to-wear fashion collection during Paris Fashion Week

Quelle: Reuters

3 / 12

Nicht nur auf dem Laufsteg, sondern auch auf dem roten Teppich lebt das Design von Coco Chanel weiter: Stars wie Claudia Schiffer, Keira Knightley, Kate Moss und Rihanna kleiden sich mit dem Label.

-

Quelle: dpa

4 / 12

40 Jahre nach ihrem Tod ist der Name der ehemaligen französischen Hutmacherin noch immer ganz oben. Das verdankt sie dem Deutschen Karl Lagerfeld, der 1983 Chefdesigner im Hause Chanel wurde.

-

Quelle: dpa

5 / 12

Coco und Karl: Diese Zeichnung fertigte Karl Lagerfeld im Jahr 2005 an. Sie zeigt Coco Chanel bei der Arbeit an einem Model.

German fashion designer Lagerfeld arrive for  62nd Bambi media awards ceremony in Potsdam

Quelle: Reuters

6 / 12

Von geistiger Verbundenheit indes hält der Modemacher nichts: Auf die Frage, wie nah er sich der Künstlerin fühle und ob er mit ihr kommuniziere, erwiderte Lagerfeld in einem Interview mit der Welt am Sonntag an: "Das kann man nicht messen. Pardon, aber darüber gibt es noch keine Laborbefunde. Das spielt auch keine Rolle."

-

Quelle: dpa

7 / 12

1921 kreierte Coco Chanel zusammen mit dem Parfümeur Ernest Beaux das legendäre Chanel № 5, das erste Parfum aus synthetischen Komponenten, das nicht nach Blumen roch, sondern durch eine sogenannte Aldehydnote geprägt war.

-

Quelle: dpa

8 / 12

Auch wenn sie im Hintergrund blieb, wachte sie stets über ihre Kollektion: Coco Chanel verfolgt auf einer Treppe sitzend in Paris die Präsentation ihrer Frühjahr- und Sommer-Kollektion für das Jahr 1969. Markenzeichen ihrer Firma: das verschränkte Doppel-C.

-

Quelle: dpa

9 / 12

Die Modeschöpferin in einem von ihr entworfenen Chanel-Kostüm. Der Näherin aus der Provinz (1883-1971) gelang es, nicht nur in die Männerdomäne vorzudringen, sondern sie mit ihrem eigenen selbstbewussten Stil aufzubrechen.

-

Quelle: dpa

10 / 12

Blick in das Esszimmer des Appartments von Coco Chanel in der Pariser Rue Cambon. Hier empfing die Modedesignerin ihre zahlreichen Künstlerfreunde.

French actress Audrey Tautou poses during a photocall for the Japan premiere of the film 'Coco Avant Chanel' in Tokyo

Quelle: REUTERS

11 / 12

Cocos Leben wird verfilmt: 2009 drehte die französische Regisseurin Anne Fontaine "Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft". Der Film, mit Audrey Tautou in der Hauptrolle, behandelt die Jugendjahre Cocos sowie den Aufstieg vom mittellosen Waisenmädchen aus der französischen Provinz zur größten Ikone der zeitgenössischen Haute Couture.

Filme, Bücher, Mode: Coco boomt

Quelle: dpa

12 / 12

Ebenfalls 2009 zeigte der Ressigeur Jan Kounen den Film "Coco Chanel & Igor Stravinsky" auf den Filmfestspielen in Cannes. Während Fontaines Verfilmung Jugend und Aufstieg Chanels behandelt, dreht sich dieser Film um das leidenschaftliche Verhältnis zwischen der Modeikone und dem russischen Komponisten Igor Strawinski.

© sueddeutsche.de/vs/schi
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB