bedeckt München 26°

Nationalsozialismus:In stumpfen Schlaf verfallen

Hans Scholl, Sophie Scholl, Willi Graf und Alexander Schmorell auf dem Münchner Verladebahnhof, 1942

Hans Scholl (links) und Sophie Scholl mit Willi Graf (Mitte) und Alexander Schmorell am 22. Juli 1942 am Ostbahnhof in München, kurz bevor die Studentenkompanie an die Ostfront aufbrach.

(Foto: AKG-Images)

Warum blieb die Weiße Rose isoliert? Warum verhielten die Deutschen sich angesichts schlimmster Verbrechen so apathisch? Der Historiker Götz Aly gibt neue Antworten auf alte Fragen.

Von Götz Aly

Für den 18. Februar 1943 vermerkt die geschichtliche Chronik zwei im Rückblick wichtige Ereignisse: Um 11 Uhr legten die Studenten Hans und Sophie Scholl in der Münchner Universität regierungsfeindliche Flugblätter aus und wurden dabei von einem pflichtbewussten Hausmeister erwischt; um 17 Uhr hielt Joseph Goebbels im Berliner Sportpalast jene Rede, die in der Frage gipfelte: "Wollt ihr den totalen Krieg?"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
GERMANY-MEDIA-PRIZE-BAMBI
Clan-Prozess
Die Frau, die sich nicht länger demütigen ließ
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB