Zum 80. Geburtstag von Elke Erb Kastanienallee 30, nachmittags halb fünf

Er fühlte sich unfair behandelt, trat aber dennoch zurück: Jacob Zuma.

(Foto: Phill Magakoe/AFP)

Eine ästhetisch Kompromisslose: der Dichterin Elke Erb, zum achtzigsten Geburtstag.

Von Olga Martynova

Unsere Bekanntschaft verdankt sich ihrer Neugier, sie wollte wissen, was "die Russen" von heute, das hieß damals Anfang der Neunzigerjahre, so schreiben. Wir haben viel zusammen übersetzt. Was ich aus dieser gemeinsamen Arbeit weiß: Elke Erb duldet keine Kompromisse. Sie kennt die Regeln, befolgt sie aber nur bis zur Grenze, hinter der sie beginnen, die Präzision des Ausdrucks zu stören.

Als wir bei einer Stelle nicht einig waren, sagte sie, dass ich als Nichtmuttersprachlerin Angst hätte, die Regeln zu verletzen. ...