Architektur und Klima:Der absolute Irrsinn in Sachen Nachhaltigkeit

Lesezeit: 6 min

Architektur und Klima: Gerade saniert, schon wieder auf der Abrissliste: die Maag-Hallen in Zürich.

Gerade saniert, schon wieder auf der Abrissliste: die Maag-Hallen in Zürich.

(Foto: bymaag/oh)

Im Angesicht der Klimakatastrophe sollte eigentlich klar sein: Das Niederreißen von Gebäuden ist immer die schlechteste Lösung. Ein abschreckendes Beispiel aus Zürich.

Von Isabel Pfaff und Laura Weißmüller

Der Wind pfeift erbarmungslos in dieser Häuserschlucht in Zürich-West. Christoph Gysi, 63, wilde graue Locken, hält sich an den Unterlagen fest, die er mitgebracht hat, dann ruft er: "Achtung!" Wie aus dem Nichts schiebt sich plötzlich ein Güterzug die Straße entlang. Die Waggons bringen Getreide zu einem nahe gelegenen Silo, und das mehrmals täglich. Ein letzter Rest Industriealltag im eigentlich vollends gentrifizierten Kreis 5, so heißt der Bezirk hier.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Verunglückte Extremsportlerin Nelson
Drama um die stille Anführerin
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB