YouTube: Olivia Jones bei der NPD Braune Häschen

Doch ein Schwulen-Verein? Drag Queen Olivia Jones besucht eine Versammlung der NPD - und kommt vor lauter Bürstenschnäuzer ziemlich ins Grübeln.

Von Sonja Zekri

Sie ist schlimmer als die Autonomen, schlimmer als das Verfassungsgericht. Sie trägt blonde Zöpfe, Faltenrock und Kniestrümpfe und sieht aus wie ein genmanipuliertes BDM-Mädchen: Olivia Jones, Drag Queen aus Hamburg, ist der Albtraum der Braunen. Ende September war sie als "Außenreporterin" für den Podcast des NDR-Satiremagazins Extra 3 zum Auftakt des NPD-Wahlkampfes nach Hannover gereist. Seitdem steht das Video auf Youtube und hat inzwischen 160 000 Besucher.

Es ist eine Hinrichtung mit der Puderquaste. Dabei sucht Queen Olivia in Hannover nur die Antwort auf eine berechtigte Frage: "Warum soll ich die NPD wählen?" Aber so ein "kleines Interviewchen" mit einem echten Rechten zu bekommen, ist gar nicht so leicht. Die meisten sagen nichts und selbst das nur widerwillig. "Warum denn so angeekelt?", wundert sich Olivia: "Ist doch kein Problem, mein kleines braunes Häschen."

Aber das Häschen weicht vor der platinblonden Wuchtbrumme zurück wie vor einem TBC-Hort. Der mecklenburgische Fraktionsvorsitzende Udo Pastörs, der von einem europäischen "Kulturraum weißer Menschen" träumt, versucht es staatsmännisch und drechselte in bröseligem Politiker-Deutsch: "Ich bin nicht bereit, in einem Umfeld des brasilianischen Karnevals Interviews zu geben." Da zupft ihn Olivia mütterlich am Janker: "Sie haben sich doch auch lustig zurechtgemacht - ich auch!"

Die NPD als Karnevalsverein? Vielleicht muss man so jenen jungen Mann begreifen, der mit Seitenscheitel und Bürstenschnäuzer aufläuft und Olivia ins Grübeln bringt: "An irgendwas erinnert mich diese Frisur . . ." Womöglich aber liegt der Fall noch anders. Wo denn eigentlich die Frauen seien, fragt Olivia, sie sehe hier ja nur Männer: "Nicht, dass das hier noch ein Schwulenverein ist!" Spätestens da ist es gut, dass der Sender seiner Außenreporterin zwei Leibwächter an die Seite gestellt hat.

Denn vor dem Charme-Attacken von Olivia Jones alias Oliver Knöbel versagen alle Tricks der Rechten: Die weichgespülte Hetze, die beleidigte Masche, die anschlussfähige Biederkeit. Warum also sollte man die NPD wählen? Irgendwann rutschte es einem Braunen raus: "Das kann ich ihnen auch nicht sagen."