Skizze des Holocaust:Es war Mord

Skizze des Holocaust: Aus dem Gemlich-Brief Hitlers: "Der Antisemitismus der Vernunft jedoch muss führen zur plänmässigen gesetzlichen Bekämpfung und Beseitigung der Vorrechte der Juden die er zum Unterschied der anderen zwischen uns lebenden Fremden besitzt."

Aus dem Gemlich-Brief Hitlers: "Der Antisemitismus der Vernunft jedoch muss führen zur plänmässigen gesetzlichen Bekämpfung und Beseitigung der Vorrechte der Juden die er zum Unterschied der anderen zwischen uns lebenden Fremden besitzt."

(Foto: AP)

Unterdessen kaufte das Landesarchiv Baden-Württemberg einen weiteren Beleg für den Jahrhunderte währenden Antisemitismus in Deutschland an. Es handelt sich dabei um ein Schlüsseldokument aus dem Prozess gegen den jüdischen Finanzrat Joseph Süß Oppenheimer aus dem Jahr 1737. Der Fall ging als einer der großen Justizmorde in die Geschichte ein. Später wurde der Stoff unter dem Titel Jud Süß literarisch verarbeitet und von den Nationalsozialisten für einen Propagandafilm missbraucht.

Das Stuttgarter Archiv bezog die Verteidigungsschrift Oppenheimers, die offenbar aus dem Nachlass eines an dem Prozess beteiligten Richters stammte, über ein Berliner Auktionshaus.

Historiker werten sie als Beleg dafür, dass sich die Richter keineswegs juristisch mit den diversen Vorwürfen gegen den Berater des württembergischen Herzogs Karl Alexander auseinandersetzten, ehe sie ihn wegen "an Herren und Leuten verübter verdammlicher Misshandlung" zum Tod am Galgen verurteilten.

Damals waren Tausende Stuttgarter Bürger auf den Pragsattel geströmt, um dem grausamen Spektakel beizuwohnen. Seine in einem Käfig baumelnde Leiche wurde noch sechs Jahr lang zur Schau gestellt, um eine ehrbare Bestattung zu verhindern.

© sueddeutsche.de/DAPD/pak/rus
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB