bedeckt München 27°

Leserdiskussion:Bezahlbarer Wohnraum: Wie sieht gerechte Bodenpolitik aus?

Landtagsdebatte über Grundsteuerreform

Die Kommunen müssen mit Grundstücken gemeinwohlorientiert umgehen und Privateigentümer müssen dazu verpflichtet werden, den Kommunen ihre Grundstücke günstiger zu verkaufen, fordert Weißmüller.

(Foto: dpa)

Mietendeckel, Ausweitung der Milieuschutzgebiete, Enteignung: All die Maßnahmen für bezahlbaren Wohnraum in deutschen Städten werden nichts helfen, wenn nicht endlich gerechter mit dem Boden umgegangen wird, findet SZ-Autorin Laura Weißmüller.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/frdu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite