bedeckt München 21°

Wissenschaftsjournalistin Elizabeth Kolbert:"Wir zerstören in rasendem Tempo immer mehr Tierarten"

Pulitzer Prize Winners

Elizabeth Kolbert, geboren 1961, fing als politische Reporterin für die New York Times an. Seit 1999 arbeitet sie für den New Yorker. „The Sixth Extinction“ wurde 2015 als Wissensbuch des Jahres mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet.

(Foto: dpa)

Die US-Journalistin Elizabeth Kolbert über den Klimawandel, einen Vogel namens Kinohi und die Ignoranz ihrer Landsleute.

Interview von Alex Rühle

Am Montag begann in Bonn der 23. Weltklimagipfel. Die Zeit drängt - das klingt immer so, als ob es demnächst erst losginge mit den Folgen des Klimawandels. Folgt man Elizabeth Kolbert, sind wir allerdings längst mittendrin in der Katastrophe. Kolbert ist Reporterin bei der Zeitschrift New Yorker und spätestens seit ihrem Buch "Vor uns die Sintflut" (2006) eine der wichtigsten amerikanischen Stimmen für den Klimaschutz. Ihr aktuelles Buch "Das sechste Sterben. Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt" hat den Pulitzer-Preis gewonnen und ist bei Suhrkamp erschienen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Holocaust survivors attend the 71st anniversary of the liberation of the Nazi German concentration c
NS-Verbrechen
Die Sekretärin des KZ-Kommandanten
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Creative Highlights Symbolbilder Two little sisters running together in sunflower field model released Symbolfoto AWAF0
Psychologie
Alter Leib, junges Wesen
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Zur SZ-Startseite