Band aus Österreich:Wanda-Keyboarder Hummer ist tot

Band aus Österreich: "Seine Begeisterung für die Musik und seine Zuwendung zu den Menschen haben ihn so liebenswert gemacht": Christian Hummer (Mitte) mit seinen Bandkollegen von "Wanda".

"Seine Begeisterung für die Musik und seine Zuwendung zu den Menschen haben ihn so liebenswert gemacht": Christian Hummer (Mitte) mit seinen Bandkollegen von "Wanda".

(Foto: Henrik Josef Boerger/dpa)

Kurz vor der Veröffentlichung des neues Albums hat die Band Wanda den Tod von Christian Hummer bekanntgegeben. Der Musiker sei nach langer Krankheit verstorben.

Der langjährige Keyboarder der österreichischen Band Wanda, Christian Hummer, ist tot. Der Musiker sei nach langer, schwerer Krankheit verstorben, teilten seine vier Bandkollegen am Montagabend auf den offiziellen Instagram- und Facebookseiten der Gruppe mit.

Die Nachricht an die Fans wurde nur vier Tage vor Erscheinen des neuen Studioalbums von Wanda veröffentlicht. Eigentlich wollte die Band am kommenden Mittwoch die Veröffentlichung ihres neuen Albums mit einer exklusiven Record-Release-Party feiern. Dieser Auftritt wurde nun kurzfristig abgesagt.

Der 1990 geborene Musiker war eines der Gründungsmitglieder der Indie-Rockband, die sich 2012 in Wien zusammengetan hatte und mit Songs wie "Bologna" oder "Bussi Baby" bekannt geworden ist und sich seitdem auch in Deutschland und der Schweiz als einer der bekanntesten österreichischen Acts etabliert hat.

"Es gibt keine Worte, die diesem Verlust gerecht werden können", schreibt die Band über Hummers Tod. "Christian war ein begnadeter Musiker und ein wundervoller Mensch. Seine Begeisterung für die Musik und seine Zuwendung zu den Menschen haben ihn so liebenswert gemacht."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNachruf auf Christian Hummer
:Noch so viel zu tun heut'

Zum Tod von Christian Hummer, Keyboarder der Band "Wanda" und Kopf von "Loeweloewe".

Lesen Sie mehr zum Thema