Süddeutsche Zeitung

Vorschlag-Hammer:Sinn und Saiblinge

Der Philosoph und emeritierte Professor der LMU Wilhelm Vossenkuhl kuratiert für das Hotel Bachmair Weissach in Rottach-Egern eine Vortrags- und Gesprächsreihe zu Fragen der Zeit

Auch wenn derzeit alles nur der Sonne, Saiblinge und traumhaften Aussicht wegen an den Tegernsee strömt - bald wird es wieder grau sein, und der Mensch weiß wieder anderes zu schätzen: inneres Licht zum Beispiel, kluge Gedanken, wichtige Ideen. Die hat nun nicht etwa eine Akademie oder ein Institut dort zu bieten, sondern ein Luxushotel: Der Philosoph und emeritierte Professor der LMU Wilhelm Vossenkuhl kuratiert für das Hotel Bachmair Weissach in Rottach-Egern eine Vortrags- und Gesprächsreihe zu Fragen der Zeit.

Sie startet in diesem Herbst unterm Namen Korbinians-Kolleg, der angelehnt ist an den Vornamen des auf vielerlei Weise ambitionierten Besitzers des Hauses, Korbinian Kohler. Einmal im Monat lädt sich der Ethiker Vossenkuhl Wissenschaftler, Künstler, Schriftsteller und Freunde wie den Astrophysiker Harald Lesch ein. So wird der Neurobiologe Benedikt Grothe mit Vossenkuhl über "Denken und Gehirn" reden (24. November), Matthias Politycki über sein Buch "Schrecklich schön und weit und wild", in dem er Erfahrungen aus dem Nahen und Fernen Osten verarbeitet hat (15. Dezember). Zum Auftakt hat Vossenkuhl sich Julian Roberts geladen; er ist Philosoph, Wirtschaftsanwalt und "Barrister" an britischen Gerichten. Als solcher vertritt er Anleger, die in der Finanzkrise ihr Geld verloren haben.

Auch andere wird freuen, dass der öffentliche Teil der Abende bei freiem Eintritt stattfindet. Wer danach mit Vossenkuhl und seinen Gästen noch bei einem feinen Essen weiterdiskutieren will, erfährt die Konditionen dafür auf der Hotel-Homepage. In Summe ist die Idee herrlich; und Schloss Elmau, das seit Jahrzehnten mit ähnlichem, wenn auch ausgeprägterem Angebot aufwartet, kann ruhig ein bisschen Konkurrenz gebrauchen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.3717106
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 21.10.2017
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.