Süddeutsche Zeitung

Von SZ-Autoren:Bernhard Blöchls Road Novel

Eine Jugend im Dorf am Wald, der erste Knutschfleck und die Sehnsucht nach Amerika: ein Roman der großen Gefühle.

Wenn man auf dem Weg zu Madonna ist, dann aber Gott finden muss, kann es von Bedeutung sein, einen Mann zu treffen, der Texte für Glückskekse schreibt. "Der erste Kuss schmeckt süß, der letzte Kuss schmeckt salzig" - diese Keks-Prophezeiung erreicht den jungen Hauptdarsteller Eddie des Coming-of-Age-Romans "Eine göttliche Jugend" von SZ-Redakteur Bernhard Blöchl auf seiner Reise zu sich selbst. Um zu erfahren, was hinter dieser Verheißung steckt, muss Eddie erst den Mief seines Heimatkaffs hinter sich lassen, den ersten Knutschfleck verkraften, Hascherfahrungen machen und die Wucht der wahren Gefühle verstehen lernen.

Eddie ist anders als die anderen Jugendlichen im Dorf am Wald. Einzig Oma Elfie versteht ihn, mit ihr süffelt er Eierlikör und hört die Schlager von Karel Gott. Doch was für sie der Gott, ist für Eddie die Madonna - jeder braucht jemanden zum Anhimmeln. Es sind die frühen Neunzigerjahre, als sich Eddie mit dem Mofa auf dem Weg zu seinem Pop-Idol nach Amerika aufmacht. Dass es dabei zu Wirrungen und Wendungen kommt, versteht sich bei dieser humorvollen wie poetischen Road Novel von selbst.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5733166
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/SZ/masc
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.