Designer Victor Papanek:Zum Teufel mit dem Durchschnitt!

Lesezeit: 7 min

Victor Papanek Design

Für Victor Papanek war Design ein Werkzeug für den politischen Wandel. Victor Papanek: "The Politics of Design".

(Foto: Vitra Design Museum, 2018)

Zu Lebzeiten musste Victor Papanek heftige Kritik einstecken, heute wäre der Designer mit seinen visionären Ansätzen ein Star: Über die Verantwortung von Gestaltern in Zeiten der Globalisierung.

Von Laura Weissmüller

Victor Papaneks Mutter war klein. Offenbar so klein, dass ihr Alltägliches schwerfiel, das Erreichen eines Lichtschalters etwa oder die Benutzung einer amerikanischen Standardküche. Der junge Designer entwarf ihr deswegen Plateauschuhe, im Stil traditioneller japanischer Geta-Sandalen. Als er seinem Chef, dem amerikanischen Industriedesigner Raymond Loewy, seine Idee zeigte, soll der ihn nur ausgelacht haben: Für eine solche Minderheit zu entwerfen mache überhaupt keinen Sinn. Die Zielgruppe sei im wahrsten Sinne des Wortes zu klein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Having a date night online; got away
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Amber Heard vs. Johnny Depp
Euer Ehren
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Protest gegen Corona-Maßnahmen
Nicht mit uns
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB