bedeckt München 27°

Verleihung nur als Livesendung:Deutscher Buchpreis hygienisch

Der Deutsche Buchpreis wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ohne Publikum vergeben. Die Preisverleihung finde wie geplant am 12. Oktober 2020 im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt, berichtete der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Freitag. Aber: "Die Anwesenheit von Publikum erlauben die Corona-Hygienebestimmungen nicht." Es werde stattdessen eine Livesendung geben, die unter anderem über die Website des Deutschen Buchpreises übertragen wird. Geplant sind Interviews mit Juroren und dem Veranstalter. Die nominierten Titel werden durch Lesepassagen und eingespielte Filme der Deutschen Welle vorgestellt. Am 18. August gibt die Jury die 20 Titel umfassende Longlist bekannt. Die Shortlist mit den sechs Finalisten wird am 15. September veröffentlicht. Der Sieger erhält 25 000 Euro, die fünf Finalisten jeweils 2500 Euro.

© SZ vom 04.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite