USA Ist Amerikas Demokratie in Gefahr?

"Das Budgetrecht liegt bei der Legislative - ein Präsident kann 'ordern' so viel er will, am Ende muss es bezahlt werden", sagt Michael Hochgeschwender.

(Foto: REUTERS)

Seit zwei Wochen ist Donald Trump im Amt und schon stellt sich die Frage, ob den USA eine Verfassungskrise droht. Ein Gespräch mit dem Amerikanisten Michael Hochgeschwender über Gefahren und Hoffnung.

Interview von Johan Schloemann und Andreas Zielcke

Schon die ersten Tage mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump haben die Frage aufgeworfen: Zerbricht die altehrwürdige amerikanische Demokratie? Einer ihrer besten Kenner, der Münchner Amerikanist Michael Hochgeschwender, antwortet.

SZ: Herr Hochgeschwender, sind die USA schon in einer Staatskrise?

Michael Hochgeschwender: Manche sagen, die amerikanische Verfassung sei gerade im Stresstest. Das trifft es ganz gut. Die Frage ist: Funktioniert das System von "Checks and Balances" so, wie es von den Gründervätern gemeint war - oder gibt es dem Druck ...