USA:Der neronische Stil

Lesezeit: 4 min

USA: Kantiges Kinn, trotzige Schnute, Misstrauen im Blick - Herrscherprofile des 1. Jahrhunderts nach Christus und im Jahr 2016: Donald Trump und Kaiser Nero (auf einem Stich aus dem Jahr 1882).

Kantiges Kinn, trotzige Schnute, Misstrauen im Blick - Herrscherprofile des 1. Jahrhunderts nach Christus und im Jahr 2016: Donald Trump und Kaiser Nero (auf einem Stich aus dem Jahr 1882).

(Foto: Joe Raedle/AFP und imago/ZUMA Press)

Mit der Wahl von Donald Trump ins höchste Amt des Landes verabschiedet sich Amerika auch vom Klassizismus, dem republikanischen Design der Macht.

Von Gustav Seibt

Soll man den Trump Tower in New York nur geschmacklos nennen? Staunend betrachtet die Welt die Kulissen, in denen der erwählte Präsident der USA seine Regierung vorbereitet: polierter Marmor, vergoldete Flügeltüren, Kassettendecken, kannelierte Säulen, goldene Polstermöbel, schwere Teppiche, Glastische, riesige Vasen. Luxus als Befehl zur Überwältigung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Marc-Uwe Kling, Autor und Film-Regisseur der "Känguru-Verschwörung"
Entertainment
"Natürlich verändert dich auch Reichtum"
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB