Unterwasser-FotosPool Dance

Eine Stange, knapp bekleidete Damen, aufdringliche Erotik. Das ist das Stripclub-Klischee von Pole Dancing. Der australische Fotograf Brett Stanley schafft ein neues Bild - unter Wasser.

Harte Elektrobeats, zwei Stangen, eine junge blonde Frau im schwarzen Bikini. Sie zieht sich an den Stangen empor, windet sich kunstvoll um sie, spielt mit der Schwerkraft, als wäre es ein Leichtes, sich kopfüber in der Vertikalen zu halten. Ihre Darbietung erinnert nur noch fern an das erotiklastige Stripclub-Klischee von Pole Dancing. Alleine schon, weil dieses Video von den "European Pole Sport Championships" in einer Turnhalle in Prag aufgenommen wurde. Der Stangentanz ist also eigentlich schon weg vom Schmuddelseximage, wird heute auch als Sportart betrieben, in der es um Athletik, Akrobatik und Eleganz geht. Dennoch bringen die Aufnahmen von Brett Stanley die Tänzerinnen noch einmal in eine ganz andere Sphäre - die der Schwerelosigkeit unter Wasser.

Bild: Brett Stanley 5. Mai 2015, 12:232015-05-05 12:23:25 © SZ.de/reek/rus