#ichbinhanna:Der Flaschenhals

#ichbinhanna: Das alte Humboldt-Mantra von Einsamkeit und Freiheit hatte durchaus seinen Sinn. Aber Angst ums Fortkommen führt zu Unfreiheit. Vorlesung an der LMU München.

Das alte Humboldt-Mantra von Einsamkeit und Freiheit hatte durchaus seinen Sinn. Aber Angst ums Fortkommen führt zu Unfreiheit. Vorlesung an der LMU München.

(Foto: Catherina Hess)

Das Missverhältnis zwischen hochqualifizierten Akademikern und ihnen gemäßen Stellen an den Unis schafft ein Prekariat der Unzufriedenen. Was tun?

Von Gustav Seibt

Der Unmut, die Wut, die sich im zehntausendfach geteilten Hashtag "Ichbinhanna" auf Twitter entladen, sind begreiflich. Es hat tatsächlich etwas Zynisches, junge Wissenschaftlerinnen und Forscher ein Dutzend Jahre - das ist die Obergrenze für Zeitverträge - hinzuhalten, um ihnen dann abrupt die Tür zum allgemeinen Arbeitsmarkt zu weisen: Wenn sie bis dahin keine der raren Professuren ergattern konnten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Prozess gegen Niels Högel
True Crime
Interview mit einem Mörder
Frau schlummert ohne auf das Chaos draußen zu achten *** Woman slumbers without paying attention to the chaos outside PU
Gesellschaft und Krisen
Ein Sommer der kollektiven Überforderung
Side view of brother and sister in pink outfits strangle each other while fighting near sofa at home Copyright: xGalaxMa
Familie
Genderneutral erziehen - aber wie?
Parents sleeping with newborn baby in bed model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxIN
Familie
Schlaf bitte ein, bitte!
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB