Digitalisierung und Universität:Die große Leere

Lesezeit: 5 min

Digitalisierung und Universität: Der Erfolg der deutschen Hochschulgeschichte war und ist eigentlich einer der Provinz: Alte Universität in Heidelberg.

Der Erfolg der deutschen Hochschulgeschichte war und ist eigentlich einer der Provinz: Alte Universität in Heidelberg.

(Foto: Universität Heidelberg)

Die Digitalisierung galt als große Chance für die Universitäten außerhalb der Metropolen. Nach zwei Jahren Pandemie ist klar: Sie ist für die akademische Provinz auch ein Fluch.

Gastbeitrag von Vera Bachmann

Die Studierenden, die im gerade zu Ende gegangenen Semester endlich wieder die Hörsäle füllten, hatten die Uni bislang nur online kennengelernt. Ein Bachelorstudium dauert sechs Semester, vier davon waren ganz oder teilweise digital. Das war mehr als genug. Vor Corona gab es immer wieder Streit um die Anwesenheitspflicht in Seminaren, nun waren es vielerorts die Studierendenvertretungen selbst, die die Rückkehr zur Präsenzlehre forderten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB