"United We Stream":Netz-Clubmusik jetzt auch aus Frankreich

Der Sender Arte will das Angebot "United We Stream", bei dem in der Corona-Krise DJ-Sets aus leeren Clubs gestreamt sowie für diese Spenden gesammelt werden, jetzt auch aus Locations in Frankreich senden. Seit Beginn des Projekts im März habe es auf den Arte-Kanälen rund 11 Millionen Aufrufe erzielt, sagte die Kulturchefin des Senders, Claire Isambert. "Nachdem wir bereits aus Clubs in Deutschland, Österreich und England übertrugen, wird ,United We Stream' nun auf Frankreich ausgeweitet und mehr und mehr zum großen europäischen Projekt."

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB