bedeckt München 22°

Udo Lindenberg:"Ich muss die Fresse aufmachen!"

Rockstar Udo Lindenberg wird nun wirklich 70

Der Musiker Udo Lindenberg, aufgenommen 1984.

(Foto: dpa)

Udo Lindenberg wird 70. Ein Gespräch über die Erfindung der Lindenberg-Sprache, das Trinken, das Feiern, das Altern und eine Kindheit auf nassen Matratzen.

Udo Lindenberg wird am 17. Mai 70, aber man sieht es ihm kaum an. Der Sänger - übliche Uniform aus Hut, Nadelstreifenhose und Kapitänsjacke, allerdings ohne Sonnenbrille - wirkt drahtig, wach und aufmerksam. Lindenberg trifft man niemals alleine. Auch beim Interview ist er umgeben von Mitgliedern der sogenannten Panikfamilie. Sein iPhone klingelt unablässig, der Musiker ist viel gefragt: Gerade ist "Stärker als die Zeit" erschienen, sein 35. Studioalbum. Wir wollen mit Udo Lindenberg indes über die Erfindung seiner Sprache sprechen, über die Schubidus, Eys und zahlreichen anderen Neologismen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Erfüllt vom Nichts
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Jeffrey Epstein
American Psycho
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"