bedeckt München 25°

Neues Buch über Trump:Am Ende die Selbstzerstörung

Donald und Melania Trump

Er hat eine Weltmacht seinen Impulsen und Instinkten unterworfen: Donald Trump.

(Foto: AFP)

"Verrückt", "hyperaktives Kind", "Clown": Autor Michael Wolff setzt mit "Unter Beschuss" seine Live-Geschichtsschreibung zu Donald Trump fort, inklusive saftiger Zitate zum US-Präsidenten. Doch wie nah dran ist er tatsächlich?

Von Matthias Kolb

Eines kann man Michael Wolff nicht vorwerfen: Dass er die Leser über seine Motive im Ungewissen lassen würde. 17 Monate, nachdem er in "Feuer und Zorn" als Erster das Chaos im Weißen Haus unter Donald Trump in eine stimmige Erzählung gepackt hat, legt der 65-Jährige nach. "Unter Beschuss", das am Dienstag gleichzeitig in den USA und Deutschland erscheint, soll nichts weniger sein als "eine Live-Geschichte dieser außerordentlichen Zeiten, denn sollten wir sie erst im Nachhinein verstehen, ist es vielleicht zu spät".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
In der Ost Berliner Erlöserkirche fand im Oktober 1989 eine Veranstaltung statt unter dem Motto Geg
Dem Geheimnis auf der Spur
Die Aids-Lüge
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB