bedeckt München 26°

Trotz Tod von Stieg Larsson:Millennium-Serie wird fortgesetzt

Zehn Jahre nach dem Tod von Schriftsteller Stieg Larsson soll seine Millennium-Trilogie fortgeschrieben werden. Als Autor fungiert David Lagercrantz, der sich bereits einen Namen gemacht hat - mit seiner Biografie eines Profifußballers.

Stieg Larssons berühmte Millennium-Serie wird zehn Jahre nach dem Tod des Schriftstellers fortgesetzt. Der schwedische Autor David Lagercrantz schreibe einen vierten Band der erfolgreichen Reihe, teilte der Norstedts-Verlag mit. Das Buch soll im August 2015 herauskommen, zehn Jahre nach dem Erscheinen von Larssons erstem Krimi "Verblendung".

Lagercrantz ist Autor diverser Sachbücher und Romane. Größeren Erfolg hatte seine in Deutschland 2013 erschienene Biografie "Ich bin Zlatan Ibrahimovic" des schwedischen Fußballers.

Larsson war 2004 im Alter von 50 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Nach seinem Tod wurden dem Norstedts-Verlag zufolge 75 Millionen Exemplare seiner Bücher in 50 Ländern verkauft. Der Stoff wurde zweimal verfilmt. Der Autor hatte vor seinem Tod an einem vierten Teil gearbeitet, das halbfertige Skript wurde auf der Festplatte seines Computers gefunden. Lagercrantz' Roman entstehe daher völlig unabhängig davon, sagte Gedin.

"Wie Spiderman und Peter Pan"

"Es ist eine große Verantwortung, hiermit weiter zu machen", sagte Lagercrantz der schwedischen Boulevardzeitung Expressen. Aber Larssons Protagonisten, der Journalist Mikael Blomqvist und die Hackerin Lisbeth Salander, "verdienen es, weiterzuleben, genau wie Spiderman oder Peter Pan".

Larssons frühere Lebensgefährtin Eva Gabrielsson sagte der schwedischen Zeitung Aftonbladet, sie sei entsetzt gewesen, von dem Plan zu hören. Es sei "geschmacklos", auf diese Weise Geld machen zu wollen.