Am Ende der Ausstellung keimt doch noch so etwas wie Mitleid auf: Ein Bettler erzählt in einem Video aus seinem Leben und davon, dass er sich nützlich macht, indem er Kirchenbesuchern die Tür aufhält. Es hat einen sonderbaren Beigeschmack, wenn man das Simeonstift verlässt und zum Trierer Dom gelangt, um dort zur Abrundung die Domkanzel des Hans Ruprecht Hoffmann anzuschauen, die wieder die Sieben Werke der Barmherzigkeit zeigt. Vor dem Portal knien Bettler, Profis scheint's. Vor Kirchen geht das Geschäft offenbar immer noch recht gut - auch ohne Türaufhalten.

"Armut. Perspektiven in Kunst und Gesellschaft", Stadtmuseum Simeonstift, Trier. Katalog 39,90 Euro. "Armut in der Antike", Rheinisches Landesmuseum, Trier. Katalog 9,80 Euro. Bis 31 Juli.

Bild: Museum der Brotkultur, Ulm/Pieter Brueghel d. J.: Die Sieben Werke der Barmherzigkeit, 1616 - 1638 8. Juni 2011, 13:432011-06-08 13:43:41 © SZ vom 8.6.2011/sueddeutsche.de/rus