Festival von Cannes:"Es ist ein Albtraum"

Lesezeit: 4 min

Festival von Cannes: Ein Film, den die russische Regierung verhindern wollte: Aljona Michailowa in "Tchaikovsky's Wife".

Ein Film, den die russische Regierung verhindern wollte: Aljona Michailowa in "Tchaikovsky's Wife".

(Foto: Festival de Cannes)

Während der russische Regisseur Kirill Serebrennikow in Cannes dafür kämpft, dass man seine Heimat nicht mit Putin gleichsetzt, plaudert Tom Cruise über sein Leben als Tom Cruise. Über ein Festival, bei dem in diesem Jahr Welten aufeinanderprallen.

Von David Steinitz

Nationalhelden dürfen nicht schwul sein. Dieser Auffassung sind zumindest Wladimir Putin und sein Verein homophober Gefolgsleute, die derzeit Russland regieren. Das dürfte einer der Gründe sein, warum Kirill Serebrennikows Ballettinszenierung "Nurejew" über den homosexuellen Star-Tänzer, der auch noch die Frechheit besaß, sich in den Westen abzusetzen, kürzlich am Moskauer Bolschoi zwangsabgesetzt wurde.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Liebe und Partnerschaft
»Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe«
cusset
Literatur
"Liebe beruht meistens auf etwas anderem als Leidenschaft"
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB