Toleranzpreis:Auszeichnung für Senta Berger

Schauspielerin Senta Berger, 79, erhält den Toleranz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing. Berger wird "als Charakterdarstellerin für ihr Lebenswerk als glaubwürdige Persönlichkeit im Film wie in der Wirklichkeit" geehrt, wie die Akademie am Dienstag mitteilte. "Ihre Offenheit für die Welt und andere Kulturen sind der Schlüssel, um dem Fremden mit Toleranz und Verständnis, Charme und Humor zu begegnen." Nach den Worten von Akademiedirektor Udo Hahn hat Berger insbesondere mit ihrer Rolle als Kriminalrätin Eva Maria Prohacek in der Krimireihe "Unter Verdacht" Maßstäbe für das deutsche Fernsehen gesetzt. "Neugierig, klug, mutig und unbestechlich spielte sie die Protagonistin, die auch in Situationen völliger Hoffnungslosigkeit Haltung zeigt und die Kraft zum Weitermachen findet", so Hahn. Der Termin für die Verleihung des undotierten Preises steht noch nicht fest. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre vergeben.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB