Tod von Jane Henson:"Mutter der Muppets" gestorben

Miss Piggy und Kermit, der Frosch

Sie brachte Miss Piggy und Kermit, den Frosch, in viele Kinderzimmer: Muppets-Erfinderin Jane Henson ist tot.

(Foto: dpa)

Ohne sie wäre die Kindheit vieler um Kermit und Miss Piggy ärmer gewesen: Die Erfinderin der Muppets, Jane Henson, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Mit ihrem Ex-Mann Jim verband sie die Liebe zu den berühmten Puppen.

Die "Mutter der Muppets" ist tot: Jane Henson, die gemeinsam mit ihrem Mann Jim die Puppenwelt der Muppet Show erfand, sei am Dienstag (Ortszeit) im Alter von 78 Jahren in ihrem Haus im US-Bundesstaat Connecticut an Krebs gestorben, teilte die von Jim Henson gegründete Produktionsfirma, die heute den Kindern des Paars gehört, mit.

Die 1934 in New York geborene Jane Henson lernte ihren späteren Mann in einem Puppenspieler-Kurs an der Universität in Maryland in den Fünfzigerjahren kennen. Gemeinsam entwickelte das Paar, das fünf Kinder bekam, Puppen-Klassiker wie Kermit, den Frosch, und Miss Piggy. Jane Henson gestaltete die Puppen und spielte anfangs auch selbst.

In den frühen Sechzigerjahren zog sich Henson zurück und kümmerte sich um die Erziehung ihrer Kinder. Sie war aber weiterhin Teil der Firma und als Puppenspielerin in der Sesamstraße aktiv, die ihr Mann Jim Henson ausstattete.

1986 trennten sich Jane Henson und ihr Mann Jim, der 1990 starb. Sie "teilten aber weiterhin ihre Liebe zu und ihre Vision von den Muppets", hieß es in einer Mitteilung der Jim Henson-Stiftung.

Zur SZ-Startseite