bedeckt München 24°

Tino Sehgal:Bilder im Kopf

Flugzeuge lehnt der Künstler Tino Seghal ab. Reisen zu Ausstellungsorten - wie hier nach Paris - sind daher eher mühsam.

(Foto: Adrian Crispin)

Die Kunst von Tino Sehgal gilt als mysteriös, er selbst als komplizierter Typ. Aber seine "konstruierten Situationen" werden in Museen auf der ganzen Welt bejubelt. Eine Ausstellung im Palais de Tokyo in Paris krönt nun seine erstaunliche Karriere - es bleibt nur eine Frage: Was soll jetzt noch kommen?

Von Thorsten Schmitz, SZ-Magazin

Eilig hat es Tino Sehgal nicht. Fast ein Jahr vergeht, bis man ihn zum ersten Mal trifft. Zuvor blieben Mails monatelang unbeantwortet, dann vertröstete er einen, tauchte wieder ab, bat plötzlich um Arbeitsproben, daraufhin wieder monatelang nichts. Als man ihm schließlich zum ersten Mal gegenüber sitzt, in einem Fischrestaurant in Dresden, sagt Sehgal, an Arbeitsproben erinnere er sich nicht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Pendlerpauschale und Mobilitätsprämie: So gehts ab 2021
Wohnen
Pendeln und sparen
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
USA
Wut im Bauch
Thema: Junge Frau zieht einen Mundschutz an und traegt Handschuhen. Radevormwald Deutschland *** Topic Young woman puts
Corona
Wie endet eine Pandemie?
Zur SZ-Startseite