Süddeutsche Zeitung

Theater:Viel Jubel für John Malkovich am Hamburger Thalia Theater

Hollywoodstar John Malkovich tritt immer wieder auf deutschen Bühnen auf – so 2017 in „Just Call Me God“ in der Elbphilharmonie. Jetzt ist er in einem Zwei-Personenstück am Thalia Theater zu erleben.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Beifall im Stehen und Jubelrufe für einen Weltstar in Hamburg: Der US-amerikanische Schauspieler John Malkovich (70, „Gefährliche Liebschaften“) hat am Sonnabend im ausverkauften Thalia Theater mit der internationalen Produktion „In The Solitude Of Cotton Fields“ eine erfolgreiche Deutschlandpremiere gefeiert. 

Gemeinsam mit der litauischen Darstellerin Ingeborga Dapkunaité verkörpert der Hollywood-Star in dem Stück des französischen Dramatikers Bernard-Marie Koltès (1948-1989) eine Begegnung zweier Menschen im Zwielicht. Stark körperbetont verhandeln beide in bedrohlich mysteriöser Atmosphäre Themen wie Begierde und Schuld, verführen und verführt werden, kaufen und verkaufen. 

Die Inszenierung des russischen Regisseurs Timofey Kulyabin, eine Koproduktion mit dem Dailes Theater in Riga (Lettland), war erstmals im März 2022 in Riga gezeigt worden. In Hamburg stehen insgesamt vier Vorstellungen auf dem Programm.

Malkovich hatte in diesem Monat bereits einen großen Auftritt in Bremen: Dort war er beim Filmfest mit dem Preis „Der Goldene Mops“ ausgezeichnet worden - für sein vielschichtiges Werk.

© dpa-infocom, dpa:240420-99-748185/3

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-240420-99-748185
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal