Triggerwarnungen am Theater:Jetzt wird es unangenehm

Lesezeit: 6 min

Triggerwarnungen am Theater: Sind Triggerwarnung im Theater hilfreich?

Sind Triggerwarnung im Theater hilfreich?

(Foto: Foto: imago, Collage: SZ)

Theateraufführungen sind gerade häufig Triggerwarnungen vorgeschaltet. Wem nützt das?

Von Till Briegleb

Triggerwarnungen haben gerade Hochkonjunktur in der Kultur. Aber selbst in der rasch steigenden Bereitschaft von Kulturinstitutionen, ihre Besucherinnen und Besucher vor unangenehmen Erlebnissen zu beschützen, ist das, was das Festival "Theaterformen" an Fürsorge betreibt, wirklich außerordentlich. Auf der Website des niedersächsischen Kulturevents, das abwechselnd in Hannover und Braunschweig stattfindet, gab es für die aktuelle Ausgabe im Sommer unter der Überschrift "Barrierefreiheit" seitenlange Hinweise auf "Reize, die potenziell triggernd sein können".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Senior climber on a mountain ridge; Fit im Alter Gesundheit SZ-Magazin Getty
Gesundheit
Wie ich die Faulheit besiegte und endlich loslief
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebe und Partnerschaft
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB