Theater in Russland:Russlands Schicksal entscheidet sich

Kirill Sebrennikov

Überquellende Kreativität: Regisseur Kirill Serebrennikov während seiner Arbeit an der "Salome" von Richard Strauss in Stuttgart.

(Foto: A.T. Schaefer)

Kirill Serebrennikow gehört zu den bekanntesten Theater-Regisseuren Russlands. Doch seine Moskauer Wohnung wurde durchsucht, sein Pass eingezogen und sein neues Stück abgesetzt. Warum das alles?

Interview von Sonja Zekri

Für das liberale Russland verkörpert er den kulturellen Aufbruch, für nationalistisch-religiöse Fundamentalisten ist er eine Art Antichrist: Kirill Serebrennikow, 1969 in Rostow am Don geboren, leitet in Moskau das Theater Gogol-Zentrum. Er ist einer der berühmtesten Regisseure des Landes und wurde in Berlin gefeiert für seine Inszenierung von Rossinis "Barbier von Sevilla", in Stuttgart für die "Salome" von Richard Strauss.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Greek Island Of Evia Strangles With Aftermath Of Wildfires And Drought A woman stands by her olive tree plantation near
Griechenland
"Jeder, der ein Boot hatte, kam, um Menschen zu retten"
Dubai Collage Pandora
Pandora Papers
Gangster's Paradise: Warum Dubai einige der bekanntesten Kriminellen der Welt anzieht
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Pilze
Delikatessen aus der Unterwelt
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB