bedeckt München 14°

Theater:Im Schatten des Platzhirschs

Theater kann so einfach sein. Aber nicht in den Münchner Kammerspielen. Dort inszeniert Regisseur Stefan Pucher "Wartesaal" nach Lion Feuchtwangers Roman "Exil" als multimedialen Spionage-Thriller.

Von Christine Dössel

Am Ende dieses episch breiten Theaterabends, der gar nicht so lange dauert, wie er sich anfühlt (inklusive Pause nur dreieinhalb Stunden), gibt es relativ begeisterten Applaus. Und im Premierenpublikum glückliche Gesichter. Endlich mal wieder Theater, sagen hinterher viele, endlich richtige Schauspieler!

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Finanzen
Wie nachhaltige Anleger auf dem Kapitalmarkt Geld verlieren
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Israel
Wir wären dann so weit
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Zur SZ-Startseite