bedeckt München

Theater:Im Schatten des Platzhirschs

Theater kann so einfach sein. Aber nicht in den Münchner Kammerspielen. Dort inszeniert Regisseur Stefan Pucher "Wartesaal" nach Lion Feuchtwangers Roman "Exil" als multimedialen Spionage-Thriller.

Von Christine Dössel

Am Ende dieses episch breiten Theaterabends, der gar nicht so lange dauert, wie er sich anfühlt (inklusive Pause nur dreieinhalb Stunden), gibt es relativ begeisterten Applaus. Und im Premierenpublikum glückliche Gesichter. Endlich mal wieder Theater, sagen hinterher viele, endlich richtige Schauspieler!

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
eddie jaku
SZ-Magazin
»Erinnern reicht nicht, wir müssen alles gegen die neuen Nazis tun«
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite